normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Woher stammt unser Schulname?

Mitte des 15. Jahrhunderts ließen die Passauer Fürstbischöfe breite Waldsäume als Siedlungsraum und Weideland roden. Es entstanden dabei die Dörfer Jandelsbrunn, Heindlschlag, Hintereben, Wollaberg, Aßberg, Grund und Rosenberg, die alle im heutigen Gemeindegebiet und somit auch im Schulsprengel Jandelsbrunn liegen.

 

1487 wurden diese Siedlungen für fast 300 Jahre der österreichischen Herrschaft Rannariedl unterstellt. Jandelsbrunn, Heindlschlag, Hintereben, Wollaberg, Aßberg, Grund und Rosenberg gehörten somit zu den sieben sogenannten „künischen“ (= königlichen) Dörfern. Andere Orte unterlagen der fürstbischöflichen Herrschaft.

 

Die sieben „künischen“ Dörfer konnten erst 1765 für das Bistum Passau zurückerworben werden.